Winter 2017: Ein eigenes Übungsgelände?


Im Herbst 2016 brachte einer unserer Kameraden erstmals die Idee ins Spiel, ein Stück Wald zu kaufen, dass wir zum Üben und Exerzieren für unsere Interessengemeinschaft nutzen können. Die Idee fand leider nicht bei allen Anklang, sodass diese schnell wieder in der Versenkung verschwand.

Zum Jahresende 2017 wurde der Vorschlag jedoch wieder aktuell, da sich herausstellte, dass wir das bisher genutzte Gelände im thüringischen Volkenroda für unser vorgesehenes Feldlager im Februar 2018 nicht nutzen können. Diese Tatsache und auch die generelle Abhängigkeit von diesem - an sich sehr schönen - Gelände, führte schliesslich zu dem Entschluss, das Thema "Eigenes Gelände" nochmals aufzugreifen.

Es gab natürlich gewisse Vorstellungen und Anforderungen, die ein solches Gelände erfüllen musste:

  • ganz oder zu einem wesentlichen Teil aus Wald bestehend
  • Fläche: ca. 1000 bis 2000 qm
  • nach Möglichkeit eingezäunt
  • nicht direkt an Hauptverkehrsachsen anliegend
  • Region: primär Thüringen oder ggf. südliches Sachsen-Anhalt bzw. Westsachsen
  • keine Pacht, nur Kauf
  • Preis: 1 bis 2 €/qm

Ein bebautes Gelände, ähnlich wie in Volkenroda, haben wir zunächst nicht in Betracht gezogen, da die Meinung vorherrschte, dass dies ohnehin kaum bezahlbar wäre...

Nach dem Sichten zahlreicher Kleinanzeigen und Internetangebote konnten wir Mitte Februar 2018 erstmals ein potenzielles Gelände an der thüringisch-sächsischen Landesgrenze bei Crimmitschau besichtigen. Es entsprach weitgehend unserem Anforderungsprofil und verfügt sogar über ein Gebäude! Das Gelände wurde dadurch zwar in der Anschaffung deutlich teurer, aber durch glückliche Umstände war auch das Stemmen dieser Summe möglich.

Bilder der ersten Begehung (Mitte Februar 2018)


April/Mai 2018: Kauf und erste Bestandsaufnahmen


Am 30. April 2018 war es soweit: Der Kauf des Geländes, das 1333 qm umfasst, wurde notariell beurkun-det. Der Vorbesitzer hat Haus und Gelände seit mehreren Jahren nicht mehr genutzt. Daher haben wir unverzüglich eine erste Bestandsaufnahme bezüglich notwendiger Reparaturen sowie erste Räum- und  Reinigungsarbeiten durchgeführt.